Team


Die Leitung

Inhaber / DJ / Producer

sillibeat_logo[1]

ehemalig DJ BlueFlame ist bereits seit 2001 in der elektronischen Musikszene unterwegs.
Angefangen hat alles in einem kleinen Kellerraum bei einem Freund mit zwei Reloopturntables und einem Pioneermixer.
Nach einer langen Orientierungszeit trennten sich die Wege, wobei Tobias P. aka Mr. SilliBeat sich der elektronischen Szene verschworen hat.
Über die Jahre ging es in die verschiedensten Locations.
2006 / 2007 startete er aus beruflichen Gründen seine letzten Gings und machte eine aktive Pause bis 2012. Im Sommer 2012 startet Mr. SilliBeat, damals noch unter dem Namen BlueFlame, durch. Bis heute betreibt er eine erfolgreiche Radiosendung und ist unter dem Künstlernamen Mr. SilliBeat unterwegs.
Neben den Discos, Clubs und Events, ist er im UKW und World Wide Web Radio unterwegs.

Alle Informationen zu Veranstaltungen, Sendungen und Veröffentlichungen bekommt ihr hier auf der Seite.

Projektleitung / DJ

!!! IN BEARBEITUNG !!!

Clubs:

Berlin, Insomnia

Braunschweig, Bunker26

Braunschweig, ROXX

Braunschweig, Lünischteich

Braunschweig, Stereowerk

Bremen, „Shark Lounge“ der MS Treue

Celle, Buntes Haus

Celle, Kaserne

Celle, Musikfabrik

Gifhorn, LiveInn

Hannover, Soapclub

Hannover, HdeM

Hannover, mensfactory (residency)

Hannover, Accanto

Hannover, Hangar No.5

Hannover, Livingroom

Hannover, Wasserturm

Hannover, Vulcano Disco (residency)

Lachendorf, Medleys Club

Lachendorf, Double You

Müden, Liberty Island

Müden, LaBelle

Salzgitter, Wasserskianlage

Stendal, Miami

Stuttgart, Lux,

Wesendorf, Badesee

Wesendorf, Rouge L´Amour

Wolfsburg, achtundzwanzig

Wolfsburg, Schlachthaus

Wolfsburg, Saunaklub

Wunstorf/Luthe, Archiv

Wurmberg (Braunlage im Harz), Schneetreiben

Radio:

Pink Channel Housefreund, Hamburg

Radio Tonkuhle, Hildesheim

Residency:

mensfactory

boorn2groove

turn2u

inspirationofsounds

Trip to Moon

Ein kleiner Auszug Auszug aus dem gewesenen,…

Die Informationen werden noch überarbeitet und aktualisiert!

Die Promoter

There are no team members to display

Gast DJ’s & Produzenten

DJ / Produzent

Stefan303 born in Halle / Saale, East Germany in 1975. He started like nearly everyone who experienced the ’80s with: EBM, Wave, the roots of electronic dance music .. at least in Germany. In the early 90′s he got in touch with Techno Club at the OMEN and DORIAN GRAY both located in Frankfurt.The sound infected him right away, for that reason he started DJing in 1993, where his favorite projects were:
Jeff Mills, Richie Hawtin, Josh Wink, Sven Väth, Mike Dearborn, Adam Beyer, Cari Lekebusch, The Advent, Gaetano Parisio and so on. He’s entertained the crowd in a large amount of clubs and parties like:
1210 Club, Prison Club, Suite15, Gloria, Arena Park, Sea House, Club New Berlin, Factory, Zoom Club, Subway, Oxa, Mixage, Rotary Club, Onyx, Boiler Room, Polar 2, Scala, Sudhaus, Violation Rave, Werft8 etc. You can describe his sets as full of energy & he loves to combine different styles. It was a long and winding road till he began his co-op with DJ BadeM in 2011. Together they’re called “ELECTROJUNX” and its impressive too listen to the synergy effects they can create playing together in their music.

DJ / Produzent

Mein erster öffentlicher Auftritt war 1992 auf der“Hipno“ im Unigebäude in Braunschweig. Vorher habe ich nur auf Privatparties die Platten drehen lassen.

Bis jetzt spielte ich in:

Stardust (Wolfsburg)
Cameo (Braunschweig)
Napoleon (Braunschweig)
C 21 (Braunschweig)
Offshore (Braunschweig)
Stadtradio Göttingen
Reincarnation Parade (Hannover)
Insomnia (Hannover)
Hanomag (Hannover)
Factory (Hannover)
Indigo Glocksee (Hannover)
Heaven (Pforzheim)
Dorian Gray (Frankfurt)
Go! Park (Herford)
Area 51 (Koblenz)
Rebar (Sylt)
Megadrom (Bischofferode)
Space (Magdeburg)
Incognito (Celle)
House-Bar (Bonn)
Physical (Cala Ratjada)
M (Mellendorf)
M1 (Stuttgart)
Matrix (Berlin)
Grünspan (Hamburg)
Voilá (Hamburg)
Knochenhauer (Braunschweig)
Schlachthaus (Wolfsburg)
RheINFERNO (Mainz)

und noch einige, die ich vergessen habe…

Style: Minimal und Techno, Teich-House und auch mal Deep House
Label: Maybe Music

DJ / Produzent

Nachdem Flo 1983 in der Nähe von Frankfurt geboren wurde und aufwuchs, war es nur eine Frage der Zeit, bis er mit der Technoszene der Mainmetropole in Berührung kam. So faszinierte ihn vor allem der Sound um die Jahrtausendwende und Künstler wie Chris Liebing, Sven Väth und Gayle San weckten die Leidenschaft für elektronische Musik und es begannen erste eigene musikalische Gehversuche.

Seine eigene Laufbahn begann Ende 2013 mit Flo Circus´ erstem Release, der „Son Of Man EP“. Mit den Jahren änderten sich auch sein Geschmack und Produktionsstil, so dass groovige Tech House Beats, wie sie z.B. im Tanzhaus West/Dora Brilliant in Frankfurt gespielt werden, seinen Stil ein weiteres Mal in eine neue Richtung prägten. Es folgten einige Releases auf nationalen und internationalen Labels wie z.B. Maybe Music, 2electric, Jambalay Records und Catamount Records.
Der bisherige Höhepunkt seiner Producerkarriere ist der Remix für New Yorks Techno/House DJ/Producer Agent Orange „Through Your Eyes“ auf dem Label blend.io.

Als DJ trat Flo Circus erstmals 2014 beim Rheinferno im Mainzer Brückenkopf in Erscheinung. Seitdem spielte er auf verschiedenen Events, wie der Partyreihe Auffälliges Verhalten im Floors Club Florstadt und der Open Your Mind Parade in Braunschweig, wo er bereits 2 mal auf dem Wagen von Maybe Music die Braunschweiger Innenstadt beschallen durfte. Im Tanzhaus West war er bereits auf Frankfurts bekanntester Techno Veranstaltung der MOVE zu hören, war bei den Berliner Nächten Teil des Lineups und wurde auch schon für die Colours gebucht.

Musikalisch bewegt sich Flo meist im Bereich Tech House mit all seinen Facetten, aber auch Deep House und Techno Tracks findet man in seinen Sets und Produktionen. „Hauptsache es grooved, hat den nötigen Drive und lässt auch musikalische Elemente nicht vermissen.“

DJ / Produzent

„Tanz Dich Sorgenfrei“

Dieses Motto ist Programm wenn sich Robert Sorgenfrei hinter die Teller stellt.
Seine Sets bieten eine Symbiose aus Gefühl, Leidenschaft und treibender Energie mit vielen Up & Downs.

„Jedes meiner Sets ist eine ganz eigene musikalische Reise. Sie erzählen Geschichten von Liebe, Leidenschaft, Glück und Trauer…, denn mit Musik habe ich die Möglichkeit all das zu erzählen was sonst nie gesagt werden kann und es steht jedem frei wie sehr er sich auf diese Geschichte einlassen möchte. Sie sollen uns für den Moment sorgenfrei machen!“,

so der aus einer niedersächsischen Kleinstadt stammende Robert S.

Musik war schon immer ein fester Bestandteil seines Lebens. Angefangen beim klassischen Gitarrenunterricht entwickelte sich eine Leidenschaft für viele Musikrichtungen wie Alternativ & Rock bis hin zum Deep & Tech-House.

Durch seine authentischen Mixe hatte er die Ehre viele nationale und internationale Veranstaltungen & Clubs zu bespielen und sich die Teller mit Künstlern wie, SuperFlu, FORMAT:B, Tube & Berger, Kaiserdisco etc. zu teilen.

Mit seinem Projekt „NECRO & Reichmann“ welches er im Jahr 2011 mit seinem befreundeten DJ Kollegen gegründet hat, kam es zu zahlreichen Veröffentlichungen und Remixen auf Labels wie: FORMATIK, Audio Safari, 040-Recordings, Teleport Records,…

Als persönliches Highlight bezeichnen die beiden allerdings Ihre Remix Veröffentlichung für die Berliner Jungs von FORMAT:B, welche im Jahr 2012 auf FORMATIK erschienen ist.

Aktuell arbeitet Robert an seiner ersten Solo EP, die er gerne noch in 2014 veröffentlichen möchte.

Coming soon …
Informationen bekommt ihr sonst unter Facebook unter „Sebastian Funke“.

DJ und Produzent

„Liebe zur Musik“ – das sind nicht nur drei Worte, das ist seine Lebenseinstellung. Schon im Kindesalter war die Musik sein täglicher begleiter. Er erlernte verschiedene Instrumente und wollte unbedingt seine eigenen Melodien unter die Massen bringen, so kam es dann in der Grundschule auch zu den ersten Auftritten mit einem guten Freund. Mit 13 Jahren begann er in der beheimateten Diskothek die ersten Platten zu drehen und merkte schnell, dass es ihm glücklich macht wenn die Leute begeistert zu seiner Musik tanzen. Einige Jahre später wurde das Project HVL-Players mit 2 weiteren freunden gegründet was zu diversen Veranstaltungen und zahlreichen Gigs als Dj und Live Act unter anderem Pseudonym führte. Was seine Veröffentlichungen und Produktionen angeht, ist Ante Pom sehr vielfältig aber immer mit ein hauch Melancholie ob Electronica, House oder Minimal.

The two boys met for the first time in January 2011 when Julius publishes his first musical production „Big Town“ on Kai’s music label MyCore Records. In the first months the relationship between both was purely professional, but further developed into a close friendship. In order to insecure the music scene together, 2013 followed the only logical step: Combining friendship and passion with each other and to start the new common project “Urig & Dice”. Main focus of the project is connecting Julius‘ typical Berlin/Ibiza techhouse sound with the straight Franfurt techno beats of Kai and further to create their own unique sound.

„We don’t want to produce only repetitive, simple and boring techno sound. It’s very important for us, that we include a big area of genres. This is the reason too, why we‘ve already produced a big variety of techhouse and techno productions. We try to combine our two personalities and different music tastes, to connect this in each of our tracks.” – Urig & Dice

This principle also applies to the live sets of the two guys. Both produce not only variable, they can also play everything from hard techno to groovy techhouse Ibiza sounds.